Europa, Hoteltipp, Meer, Südeuropa

Frühling im Februar an der Algarve

4. März 2019
Algarve Praia do ancao

Ende Februar flogen wir für ein paar Tage an die wunderschöne Algarveküste im Süden Portugals. Die Region Algarve ist mit ihren Naturparks, den roten Steilküsten und weißen Sandstränden eine der schönsten des Landes. Bei Touristen ist sie neben den traumhaften Stränden vor allem für ihre Golfplätze und die luxuriösen Resorts beliebt. Die größte Stadt der Gegend ist Faro. Dort befindet sich auch der Flughafen, den man mit zahlreichen Airlines bequem erreicht.


Das Conrad Algarve

Wir übernachteten im Conrad Algarve, einer luxuriösen Hilton Marke. Hintergrund war wie immer der, dass man als Hilton Gold Member so einige Extras umsonst dazu bekommt. Im Conrad Algarve war das beispielsweise neben dem wahnsinnig guten Frühstück auch der exklusive Spa Zugang und die Wahl zwischen einer Tea Ceremony (Tee und einige hochwertige Leckereien) oder einer Cocktail Experience (zusammen mit dem Barkeeper stellt man einen persönlichen Cocktail zusammen). Das Hotel liegt zwar nicht direkt am Meer – wie beispielsweise das São Rafael Atlantico, in dem wir vor einigen Jahren einmal waren – aber dafür verfügt es über zwei herrliche Außenpoolanlagen, einen großzügigen Innenpool mit offener Front zum Garten und ein Spa mit Innenpool, Saunas, Dampfbad sowie Infinity-Outdoorpool. Da lässt es sich durchaus aushalten.

conrad algarve lounge pool

conrad algarve hotelzimmer ausblick

conrad algarve speisen

conrad algarve room pool

Conrad Algarve Hotel

birthday cake conrad hilton

Miradouro da Falésia – Traumhafte Aussicht auf die rote Steilküste

Da die besonders die Städte der Algarve kulturell eher weniger zu bieten haben (kein Vergleich mit dem angrenzenden Andalusien!), konzentrierten wir uns auf die wunderbaren Naturparks und Strände. Ende Februar herrschte dort bereits traumhafter Frühling, überall blüht und duftet es. Einer der schönsten Aussichtspunkte mit Blick auf die rote Steilküste zwischen Albufeira und Vilamoura liegt westlich des Praia da Falésia. Dort kann man über eine ziemlich gut gemachte Holzkonstruktion zwischen der roten Kalk- und Sandsteinfelsenlandschaft hinunter an den Strand wandern.

algarve strand

Algarve Olheiros de Água Doce

algarve praia da falesia aussicht

algarve strand pflanzen

portugal beach

portugal algarve steilküste

Praia da Falésia – Ein wunderbarer Steilküstenstrand bei Albufeira

Bei sonnigen 26° genossen am Praia da Falésia schon so einige Leute das Strandleben. Der breite Sandstrand liegt direkt vor der Steilküste und ist unendlich lang. In seinem feinen Sand findet man immer mal wieder ziemlich hübsche, bunte Muscheln aus dem Atlantik. Derzeit liegt die Wassertemperatur übrigens bei etwa 16°. Schwimmen ist dort allerdings vermutlich nur etwas für richtige Wasserratten, denn die Wellen sind wie fast überall an der Südküste Portugals ziemlich hoch und stürmisch.

algarve beach kind

algarve steinküste rot

algarve Praia da falesia

algarve pflanzen februar

algarve pflanzen februar

Wanderung über dem Praia de Albandeira

Wenn man Lust auf eine Wanderung auf der großen Steilküste mit Blick auf die markanten Felsen im Meer hat, dann ist der Parkplatz des Praia de Albandeira der richtige Startpunkt dafür. Von dort aus kann man entweder Richtung Westen oder Richtung Osten auf den Felsen spazieren und hat überall einen grandiosen Blick aufs tiefblaue Meer sowie hinab zu den kleinen, einsamen Stränden. Einige davon sind nur per Boot zu erreichen. Außerdem wächst auf den Felsen so einiges Buntes – ein Traum für Freunde der Botanik und der Makrofotografie.

algarve praia de Albandeira

algarve strand blumen

algarve beach coast

algarve steilküste

Praia do Alcão im Naturpark Ria Formosa

Abends war vor allem der Praia do Alcão im Naturschutzgebiet Ria Formosa traumhaft schön. Nachdem man über abenteuerliche Schotterstraßen an den dazugehörigen Parkplatz gelangt ist, erreicht man den Strand über moderne Holzstege. Vereinzelt stehen entlang des riesigen Strandes kleine, futuristisch gebaute Restaurantgebäude, die wohl hauptsächlich im Sommer geöffnet haben. Stellen wir uns sehr schön, allerdings zur Hauptsaison bestimmt auch ziemlich voll vor. Im frühlingshaften Februar trafen wir hier dagegen immer nur auf ein paar einsame Fischer oder vereinzelte Spaziergänger.

algarve strandzugang

Algarve Praia do ancao

algarve beach fishermen

muscheln portugal

algarve praia de albandeira welle

Die Algarve – Naturparadies, aber nichts für Kultururlauber

Sucht man als Abwechslung zum Schwimmen, Spazieren, Essen, Golfen und dem schönen Nichtstun auch mal ein wenig kulturelle Abwechslung, ist das an der Algarve gar nicht so leicht. Obwohl sich im Hinterland der Region einige archäologische Sehenswürdigkeiten wie z.B. Reste römischer Villen befinden und natürlich die ein oder andere Kirche, gibt es keine Orte, die z.B. mit den zahlreichen prächtigen andalusischen Städtchen zu vergleichen sind. In den wenig attraktiven Dörfern und Städten der Algarveküste stehen (ebenso wie man das aus Teilen Lissabons kennt) wahnsinnig viele Häuser leer, sind verfallen oder stark heruntergekommen. Dazwischen reihen sich renovierungsbedürfte Wohntürme der 80er. Was wir ganz nett fanden, ist das bunte Treiben in der Markthalle von Loulé – hier ist besonders die Fischecke aus der Nähe interessant. Ansonsten unter Tipp: Wenn man nur wenige Tage an der Algarve ist, besser die Natur und das Essen genießen. Liebhaber der Sterneküche werden hier auch schnell fündig. Eines der zahlreichen mit Michelin Sternen gekrönten Restaurants befindet sich übrigens auch im Conrad Algarve: das Gusto. Von Januar bis Mitte März aber leider geschlossen.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply