Jahresrückblick

Unsere Reisen 2017

31. Dezember 2017
2017 jahresrückblick

Alcazar von Toledo

Toledo, El Escorial & Madrid

Nachdem wir schon ewig mal den größten Renaissancebau der Welt, El Escorial, besichtigen wollten, schafften wir es gleich zu Beginn des Jahres nach Madrid. Von dort aus fuhren wir für einen Tagesausflug in die Sierra de Guadarrama, wo die Kloster- und Palastanlage thront. Außerdem sahen wir uns die einst bedeutende Stadt Toledo an. Natürlich durften auch abendliche Spaziergänge in Madrid nicht fehlen. Absolut empfehlenswert für ein verlängertes Wochenende!

Transsilvanische Alpen

Transsilvanien

Eine der besten Reisen dieses Jahr waren ein paar Tage Transsilvanien Anfang März. Wir flogen dazu nach Sibiu und fuhren von dort jeden Tag mit dem Mietauto zu unseren Tageszielen. Highlights waren Sighișoara (Schäßburg) und das Castelul Corvinilor in Hunedoara (Eisenmarkt). Wunderschön begleitete uns überall der Blick auf die verschneiten Karpaten am Horizont! Grandios: Das raffinierte, qualitativ hochwertige und trotzdem unschlagbar günstige Essensangebot in den Restaurants! Wir schwärmen bis heute. 😍

Orta San Giulio

Mailand und das Umland

Mitte März flogen wir für ein paar Tage nach Mailand, wo zu dieser Zeit schon alles blühte. Von der lombardischen Hauptstadt aus unternahmen wir Ausflüge zum traumhaft schönen Lago d’Orta, zum Eremitenkloster Santa Caterina del Sasso und nach Monza, Piacenca und Pavia. Überall war das Wetter herrlich frühlingshaft. Absolut empfehlenswert, um den bei uns meist noch winterlichen Temperaturen nördlich der Alpen zu entfliehen! 🌺🌿 Tipp: Der Dom zu Monza mit seiner Theodelinde Kapelle ist wirklich einen Besuch wert.

 

Grachten in Amsterdam

Amsterdam

Da unsere Japanreise in Amsterdam startete, legten wir vorher noch eine Stadtbesichtigung in der niederländischen Hauptstadt ein. Ein Spaziergang durch das Grachtengebiet musste natürlich sein! Wunderbare Tulpenmassen gibt es auf dem Schwimmenden Blumenmarkt zu sehen (und natürlich zu kaufen). Besonders schön war der Besuch eines historischen Stadthauses. Das Museum Willet-Holthuysen an der Herengracht lässt einen toll nachvollziehen wie die reichen Bürger im 18./19. Jahrhundert in der Stadt residierten. Schön auch der prächtige Garten hinterm Haus!

Kiyomizu-dera kimono

Tokyo & Kyoto

Man weiß gar nicht wo man am besten anfangen soll! Unsere Japanreise bestand aus einem Highlight nach dem anderen. Zunächst blieben wir ein paar Tage in der historischen Kaiserstadt Kyoto. Dort beeindruckte uns vor allem der Ginkaku-ji, der Tempel des Silbernen Pavillons. Außerdem natürlich der Fushimi Inari-Taisha Shinto-Schrein. Die Fahrt mit dem Shinkansen war ein wirkliches Erlebnis. Da könnte man seine Zug-Aversion direkt vergessen. In Tokyo kann man unbedingt einen Besuch des Edo-Tokyo-Museums gleich zu Beginn des Aufenthaltes empfehlen! Hier lernt man so viel, was einem später beim Erkunden der Stadt vieles erklärt. Sooo gut: Das Essen!!! Ganz klar: Wir müssen wieder kommen! Doha in Katar

Doha

Doha, die Hauptstadt von Katar ist wie vermutet: sauheiß, staubig und maximal unsympathisch. Wir waren auch nur dort, um den Tag bis zu unserem Flug (Tokyo-Doha-Brüssel) heim herumzubringen. Die Airline Qatar stellte uns als Business-Class Gäste hierfür ein schönes 5-Sterne Hotel zur Verfügung. Abgesehen vom sonstigen Eindruck war der Besuch des Museums für Islamische Kunst immerhin sehr erfreulich. Ausgestellt sind Textilien, Keramiken, kunstvolle Bücher, Waffen und vieles mehr aus der gesamten islamischen Welt – von Zentralasien bis nach Spanien.

Sevillas Fluss

Sevilla

Wie auch schon im letzten Jahr waren wir auch dieses wieder fleißig in Südspanien unterwegs. Sevilla hatten wir bei unserer ersten Andalusien-Rundreise auslassen müssen. Das holten wir 2017 nun endlich nach. Fazit: Sevilla ist wirklich eine der allerschönsten Städte, die wir je besucht haben. Highlights: Der Alcazar mit seinen traumhaften Gärten, die Kathedrale und abendliche Spaziergänge am Fluss. Auch kulinarisch ist uns Sevilla besonders gut in Erinnerung geblieben – hier entdeckten wir die leckersten, raffiniertesten Tapas Restaurants! Unbedingte Empfehlung! 😋

Cádiz & GibraltarCadiz

Auf unserem Andalusien-Roadtrip gings auch nach Cádiz und Jerez de la Frontera. Cádiz ist eine eher weniger schöne, aber uralte Hafenstadt, Jerez die Geburtsstadt des Sherrys. Historisch gesehen also beides hochinteressant. Von Jerez aus machten wir außerdem einen Tagesausflug nach Gibraltar. Schließlich muss man sich den Felsen, die verrückte Landebahn zum Drüberspazieren und die berühmten Affen auch einmal ansehen. 😄 In der Gegend befinden sich übrigens auch die Weißen Dörfer – wirklich traumhaft. Außerdem beeindruckend: Der gigantische Strand von Tarifa und der Blick hinüber aufs afrikanische Festland. Tipp: Als Unterkunft sind vor allem die schön angelegten Golfhotels toll – während die Golfer auf dem Platz stehen, kann man es sich am Pool bequem machen.

ManchesterMancheser

Im Juli flogen wir für ein paar Tage nach Manchester. Die alte, englische Industriestadt ist beeindruckend. Überall findet man einen Mix aus alter und neuer Architektur, aus Industrie-Backsteinbauten und glitzernden Glasfronten. So ein interessantes Stadtbild findet man selten wo. Am besten erkundet man die Stadt zu Fuß. Zu den Besichtigungs-Highlights zählen auf jeden Fall die Manchester Art Gallery, welche wie alle britischen Museen umsonst ist, sowie die altehrwürdige John Rylands Library. Auch Chinatown und die Canal Street sind toll. Tipp: Macht euch auf die Suche nach Beschriftungen auf den alten Industrie-Gebäuden. Verrückt was man da alles entdeckt!

Bayreuth & CadolzburgCadolzburg Garten

Ebenfalls im Juli ging es für uns nach Bayreuth. Dort feierten wir nicht nur einen Geburtstag, sondern besichtigten auch die gesamte große Welt der Wilhelmine – also alle wunderbaren Schlösser der Bayreuther Gegend. Highlights waren hier natürlich die Eremitage und der Park des Neuen Schlosses.

Auf dem Weg zurück nach München legten wir noch einen Stopp auf der frisch eröffneten Cadolzburg ein – das Burgerlebnismuseum ist unbedingt einen Besuch wert! Besonders der herrliche Burggarten mit seinen historischen Getreidesorten und Schaupflanzen hat es mir hier angetan!

Prag & das ErzgebirgeVeitsdom bei Nacht

Da wir bisher Prag nur zur Weihnachtszeit erlebt hatten, entschlossen wir uns im Sommer spontan zu einem Roadtrip nach Prag und von da aus weiter ins Erzgebirge. In Prag sahen wir uns dieses Mal die Sehenswürdigkeiten abseits der Altstadt an – wie beispielsweise Schloss Stern auf dem Weißen Berg.

In der Sächsischen Schweiz machten wir einen Ausflug zur Basteibrücke – beeindruckend, aber leider sehr überlaufen. Besonders gefallen hat uns ansonsten noch Zwickau. Unser Tipp: Ein Ausflug ins Thermen/Gesundheitsbad Actionon in Bad Schlema. Wunderbare Außenbecken mit tollen Wasserspielen. 😍

Zoppot & DanzigSopot Molo

Eine der alllerschönsten Reisen dieses Jahr war definitiv die polnische Ostsee mit Zoppot und Danzig! Überall spürt man den Geist vergangener Zeiten, als die Reichen und Adeligen in den Luftkurorten zur Sommerfrische abstiegen. Ein Erlebnis ist der Spaziergang am Großen Seesteg in Zoppot, vorbei am altehrwürdigen Grand Hotel.

Danzig ist nicht minder beeindruckend. Die historische Handelsstadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten kann man wunderbar zu Fuß erkunden. Das Hilton direkt am zentralen Kanal der Stadt ist gigantisch und absolut empfehlenswert! Die schönste Aussicht auf die Stadt bietet der Turm des Rechtstädtischen Rathauses.

PosenPfarrkirche St. Stanislaus Posen

Mit Lufthansa Surprise ging es nach Posen. Auf die zentral in Polen gelegene Stadt wären wir vermutlich nicht von alleine gekommen. In der Stadt gibt es viel Spannendes zu entdecken. Neben prächtigen Kirchen, einem kunterbunten Marktplatz mit hübschem Rathaus und vielen Bars und Restaurants, findet man dort auch wieder tolle Zeugnisse vergangener Industriekultur sowie gigantische Einkaufszentren.

Super schön war ein Ausflug zum etwas außerhalb gelegenen Schloss Rogalin. Ein Mietauto ist, wie immer in Polen, sehr empfehlenswert. Posen ist kulinarisch ein Paradies. Wie in den größeren polnischen Städten gibt es auch hier richtig viele ausgefallene, junge Restaurants mit toller Küche. Am besten vorab immer auf Tripadvisor nach 5-Sterne Bewertungen recherchieren! 🍸

New York City & BostonSkyline New York

Unser letzter großer Trip im Jahr 2017 führte uns nach New York City und anschließend ins benachbarte Massachussets, nach Boston. Wir haben das perfekte Wetter erwischt und konnten auch noch Halloween in Boston erleben. Wirklich die ideale Jahreszeit.

Die Highlights in NYC waren unser gewonnenes Hotel in bester Lage in Manhattan, ein Besuch des MoMA und ein Spaziergang durch Brooklyn. In Boston trafen wir eine liebe Freundin zum Seafood essen, erkundeten alles bequem zu Fuß und waren besonders vom Stadtteil Back Bay beeindruckt. Große USA Fans werden wir aber vermutlich nicht mehr.

 

Was steht nächstes Jahr so an?

Gebucht ist für Anfang des Jahres schon mal Hong Kong mit Weiterreise u.a. nach Singapur und Ho-Chi-Minh-Stadt. Lust hätten wir sonst unbedingt noch auf Baku, ein bisschen Georgien, Kiew mit Tschernobyl-Ausflug und Kaunas im Sommer, nachdem wir schon von Vilnius im Winter so begeistert waren. Wir haben noch eine Menge Meilen übrig und planen mal grob, damit 2018 Richtung Südkorea zu fliegen und von da aus auch wieder weiter nach Japan. Das hat uns einfach so begeistert, dass wir unbedingt bald wieder hin müssen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply